Logo ahcam mobile
Icon print
Icon mail
Icon phone

Maschinenbruchversicherung

Die Maschinenbruchversicherung gehört zu den technischen Versicherungen und deckt die Risiken aus dem Betrieb von Maschinen und ihren Teilen ab. Analog den Leistungen der Elektronikversicherung bietet die Maschinenbruchversicherung Schutz für den Fall, dass versicherte Maschinen und maschinelle Anlagen durch unvorhergesehene und plötzlich einwirkende Ereignisse zerstört oder beschädigt werden. Der Schutz ist dabei umfassender als bei einer Inventarversicherung, die lediglich Sachgefahren (Brand, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl etc.) in den Versicherungsschutz einbezieht.

Versichert sind Schäden an Maschinen und maschinellen Einrichtungen aller Art samt ihrer Fundamente auf dem im Versicherungsvertrag bezeichneten Grundstücke während der maschinellen Betriebsdauer durch:

  • Bedienungsfehler
  • Böswilligkeit (Vorsatz Dritter)
  • Überspannung
  • Bauteilverschleiß
  • Konstruktions- u Materialfehler
  • Ungeschicklichkeit
  • ED, Brand, LW / St / H, Explosion, Vandalismus
  • Einwirkung von Elektrizität und Licht
  • Versagen von Mess-, Regel- und Steuereinrichtungen
  • Unsachgemäßer Umgang mit Hardware / Software usw.

Nicht versichert sind dagegen die zur Maschine gehörenden Werkzeuge, Ab- und Zuführungen, Betriebs- und Hilfsstoffe, Transportbänder und sonstige Verschleißteile.

Die Maschinenbruchversicherung stellt praktisch eine "Vollkaskoversicherung" der Maschinen und maschinelle Einrichtungen des Unternehmens dar.

Rechtsgrundlage sind neben den gängigen Gesetzen die Allgemeinen Maschinenversicherungsbedingungen AMB. Die Versicherungssummen und -beiträge werden während der Vertragsdauer fortlaufend angepasst. Üblich sind ebenfalls Selbstbehalte.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich!